20.12.2017

JÖBSTL Driver App: Der Disponent im Taschenformat

Das Schlagwort „Digitalisierung“ beschäftigt derzeit viele Unternehmen und hat klarerweise auch vor der Logistik nicht haltgemacht. Längst werden nicht nur Waren von A nach B transportiert, auch der Austausch von Informationen entlang der ganzen Lieferkette spielt eine entscheidende Rolle. Dieser Tatsache tragen wir bei JÖBSTL Rechnung und beschäftigen uns intensiv damit, Prozesse effizienter und transparenter zu gestalten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick hinter die Kulissen geben und Ihnen vorstellen, wie uns unsere Driver App dabei unterstützt.

 

Bereits Ende 2016 ist bei uns die Entscheidung gefallen, hinsichtlich Tracking & Tracing neue Wege zu beschreiten und in der operativen Abwicklung auf die Features einer App zurückzugreifen. Dabei verfolgten wir von Anfang an folgende Ziele:


  • 1) Lückenlose & zeitnahe Statusinformationen im System.
  • 2) Die Anwendung muss einfach und intuitiv zu bedienen sein.
  • 3) Die Software muss sich nahtlos in das bestehende JÖBSTL-System integrieren.
  • 4) Größtmögliche Flexibilität durch Anpassung an verschiedene Abläufe.

 

Von der Idee zur Umsetzung

Nach Definition aller Anforderungen und der Evaluierung möglicher Lösungen ist die Wahl schließlich auf ein Softwareprodukt aus dem Hause lbase gefallen. Mit lbase (mittlerweile Teil der Axians/Vinci-Unternehmensgruppe) verbindet uns eine über 20-Jahre dauernde Partnerschaft im Bereich ERP-Programm. Seit 1997 setzen wir deren Produkte in den Bereichen Transport- und Lagermanagement ein, wobei die einzelnen Module der Anwendung stetig gemeinsam weiterentwickelt wurden.

 

Bei der Hardware kommen Smartphones des Herstellers Samsung mit Android Betriebssystem zum Einsatz. Die XCover-Reihe zeichnet sich durch ihre Robustheit bzw. handliche Größe aus.

 

Neben Hard- und Software dürfen wir aber auf den wichtigsten Faktor in der ganzen Prozesskette nicht vergessen: Der Fahrer ist Bindeglied zwischen Kunde und Disponent und trägt mit seinen Eingaben wesentlich zum Funktionieren des Ablaufs bei.

 

Nach intensiver dreimonatiger Testphase konnten wir Anfang Jänner 2017 mit dem Rollout der App im Bereich des Nahverkehrs in Wundschuh beginnen. Gemeinsam mit den Disponenten und Fahrern, die in der Anfangsphase auch auf ihren Touren begleitet wurden, konnten wir kleinere Fehler umgehend ausmerzen und rasch auf Ablauf­änderungen reagieren. „Die Anwendung wurde von allen Beteiligten sofort positiv angenommen. Dies liegt sicherlich daran, weil jeder Einzelne gut mit der App klargekommen ist und sich schnell eine Zeitersparnis im Ablauf abgezeichnet hat“, betont Martin Hammer, zuständiger IT-Projektleiter. "So konnten wir auch innerhalb kurzer Zeit in den Produktivbetrieb gehen. Mittlerweile wird die App von 30 Fahrern aktiv genutzt. Nach der Implementierung in Wundschuh folgte anschließend die Ausrollung am Standort Pichl bei Wels."


Die Vorteile liegen auf der Hand

  • sofortige Verfügbarkeit von Statusinformationen, Lademittelrückmeldungen und Unterschrift
  • Nutzung sowohl im Nah- als auch Fernverkehr möglich
  • Mehrsprachigkeit, Barcodescan, Login per Fahrzeug, …
  • Schadensdokumentation per Smartphone
  • Dokumentenrückmeldung (CMR, Lieferschein, …) für schnellere Abwicklung
  • Ortung der Smartphones
  • Komplette Integration der App in die JÖBSTL-Systemwelt

 

So funktioniert’s

Der Disponent schickt dem Fahrer aus unserem Speditionsprogramm heraus seine Tourdaten zu. Der Fahrer meldet sich auf seinem Smartphone an und arbeitet Sendung für Sendung ab: Auswahl der richtigen Sendung, Eingabe des Status auf Packstück- bzw. Sendungsebene, Eingabe der Lademittel, Unterschrift durch den Empfänger. Im Schadensfall kann noch ein Foto als Dokumentation erstellt werden. Der Ablieferbeleg wird im Anschluss daran auf unserer Onlineplattform veröffentlicht.


Die Funktionen der App auf einen Blick

  • Statusrückmeldungen auf Fahrt-, Sendungs-und Colliebene
  • Dokumenten-und Schadensfotorückmeldung
  • Rückmeldung von GPS-Daten
  • Lademittelrückmeldung
  • Unterschrift des Empfängers am Smartphone
  • Zeitnahe Generierung des digitalen Ablieferbelegs mit Originalunterschrift
  • Nachsenden und Storno von Aufträgen, Update von Aufträgen
  • Rücksetzen von Fahrten
  • Kilometer- und Fahrtzeiteneingabe


Zurück zum Archiv
1
Partner im CargoLine Logistics Network

Kontakt

JÖBSTL Gesellschaft m.b.H.
Gewerbepark 1
A-8142 Wundschuh

T: +43 3135 501 - 0
F: +43 3135 501 - 19
E: office@joebstl.at
W: www.joebstl.at

Firmendaten